Gender - das anerzogene Geschlecht?

30. November 2021 17:00 - 18:00 Uhr
Wir werden uns nicht mit dem anatomischen, hormonellen oder chromosomalen Geschlecht auseinandersetzen, sondern mit „Gender“ - das soziale Geschlecht oder das anerzogene Geschlecht, das gesellschaftlich konstruierte Geschlecht und wollen folgende Fragen nachgehen:

·        Warum funktioniert das generische Maskulinum nicht?

 

·        Warum sind 70% der weibl. Lehrlinge in nur 10 Berufe vertreten?

 

·        Warum gehen in Österreich nur 8% der Väter, in Island jedoch 96% in Väterkarenz?

 

·        Warum leisten Frauen in Österreich mehr Stunden an unbezahlte Arbeit als Frauen in Kamerun?

 

Wir wollen darüber diskutieren, wie die jeweilige Vertretung von Männern und Frauen ist bzw. welche Leistungen in welcher Form anerkannt werden und warum die Repräsentation eine wichtige Funktion hat.

 

Expertin:

Mag.a Marie-Edwige Hartig ist Arbeits- und Organisationspsychologin, Modedesignerin, Aktivistin und Trainerin für Diversity Management, Interkulturelle Kompetenzen und Gender Mainstreaming.  Sie ist Mutter einer 23-jährigen Tochter.

 

Zugangsdaten:

Dem Meeting treten Sie hier bei:

Bitte den Link kopieren und in Ihren Browser einfügen:

meet.google.com/bzw-rvds-sin

(Google Chrome eignet sich am besten dafür)

 

Anmeldung:

Zur Anmeldung genügt ein kurzes E-Mail an veranstaltung@VFQ.at oder verwenden Sie unser Online- Formular!

 

Teilnehmerinnenanzahl:

unbegrenzt

 

Wir freuen uns auf Ihre Fragen, Austausch und Diskussion zum Thema!



TrainerIn: Mag.a Marie-Edwige Hartig
Kosten: € Kostenfrei
Adresse: online
E-Mail: veranstaltung@VFQ.at

Zurück zur Übersicht

Anmeldung






Hinweise für Menschen mit Beeinträchtigung

Der Standort Industriezeile 56b ist barrierefrei, sodass bei Bedarf sowohl Beratungen als auch Veranstaltungen sehr gerne dort durchgeführt werden.