"Linz - weiblich" - Spezialführung auf den Spuren erfolgreicher Unternehmerinnen, Handwerkerinnen und Pionierinnen von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart

01. Oktober 2021 13:00 - 14:30 Uhr
Linz ist mit 207.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Österreichs und war 2009 europäische KULTURHAUPTSTADT.

Seit 2014 ist Linz Unesco City of Media Arts mit starker Positionierung der Medienkunst. Linz hat sich in den letzten zwanzig Jahren stark verändert. Von der Industriestadt zur Kultur- und Naturstadt mit sauberster Luft. Renovierte Altstadt und Barockstadt. Auch viele starke Frauen (Unternehmerinnen, Handwerkerinnen, Pionierinnen) haben die weibliche Geschichte von Linz mitgeprägt.

 

Über Jahrhunderte war Geschichte männlich. Biografien wurden von Männern über Männer geschrieben. Erst im 16. Jh. gibt es erste schriftliche Aufzeichnungen einer Unternehmerin, die aus dem Dunkel der weiblichen Geschichte heraustritt. Mit dieser Spezialführung soll ein Blick auf die verschiedenen Facetten weiblichen Lebens – quer durch die Jahrhunderte gegeben werden. An Originalschauplätzen, die im Rahmen der Stadtführung nicht begehbar oder durch bauliche Veränderungen bzw. Kriege nicht mehr zu besichtigen sind, soll die Lebensgeschichte und der Handlungsraum von Frauen erlebbar gemacht werden. Auf unserem klassischen Stadt-Rundgang durch die Linzer Altstadt folgen wir den Lebenswegen von engagierten Unternehmerinnen, Handwerkerinnen und Pionierinnen.

Route:

Hauptplatz (Rathaus) – Alter Dom – Annengässchen – Promenade – Landhaus – Altstadt

Fakultativ: der Blick von oben: Transzendentlift Kunstuniversität oder Landhausturm*)

 

Themenwege

·         Zeitbilder, Handlungs- und Aktionsräume von Frauen durch die Jahrhunderte

·         Unternehmerinnen und Handwerkerinnen

·         Politik und Widerstand – vom politischen Objekt zur politischen Akteurin

·         Schul- und Bildungsgeschichte für Mädchen

·         Töchter als verkaufte Bräute und Unternehmerinnen

 

*) hängt von den Öffnungs- und Covid-Sicherheitsbestimmungen ab

 

Führung:

Gerlinde Klammer-Minichberger, ist seit 2016 als staatl. geprüfte Fremdenführerin - Austria Guide und ausgebildete Trainerin in der Erwachsenenbildung in zwei Bundesländern Kärnten und Oberösterreich tätig. In beiden Bundesländern ist sie auf Themenführungen Zeit.Geschichte und Frauengeschichte spezialisiert.

Frau Gerlinde Klammer-Minichberger ist aktiv als Linz-Guide tätig, macht dort auch die täglichen Altstadtspaziergänge und viele Führungen in Linz für in- und ausländische Gäste. Ihre Spezialführungen zur Frauengeschichte (Frauen aus Kunst, Pionierinnen, Politikerinnen und Unternehmerinnen) werden immer wieder von Organisationen und Vereinen gebucht und sind sehr lebendig und spannend. Mit diesem Schwertpunktthema zur Frauengeschichte möchte sie zeigen, dass Frauen maßgeblich, aber oft vergessen, die Geschichte mitgeprägt haben.

 

Mehr Informationen zu Gerlinde Klammer-Minichberger unter:

www.reiseschaetze.at

 

Begleitung:

Eva Maria Gattringer

 

Treffpunkt:

Lentos um 12: 45 Uhr

 

Führung:

13.00 bis 14.30 Uhr

 

Anmeldung:

Zur Anmeldung genügt ein kurzes Mail an veranstaltung@VFQ.at oder benützen Sie unser Online- Formular!

 

Teilnehmerinnenanzahl:

max. 20 Teilnehmerinnen

 

Hinweis:

Alle, die sich bis 27.09.2021 per E-Mail oder über unser Online-Formular anmelden, erhalten vorab zur Veranstaltung ein ÜBERRASCHUNGS-Geschenk per Post nach Hause!

 

Wir freuen uns sehr, Sie bei unserer Spezialführung begrüßen zu dürfen!

 

 



TrainerIn: Gerlinde Klammer-Minichberger
Kosten: € Kostenfrei
Adresse: Treffpunkt: Lentos
E-Mail: veranstaltung@VFQ.at

Zurück zur Übersicht

Anmeldung






Hinweise für Menschen mit Beeinträchtigung

Der Standort Industriezeile 56b ist barrierefrei, sodass bei Bedarf sowohl Beratungen als auch Veranstaltungen sehr gerne dort durchgeführt werden.